rot. gut aufgestellt. bürgernah.

SPD-Stadtverband Heringen hat Bewerbermannschaft für Kommunalwahl aufgestellt


Für die Stadtverordnetenversammlung in Heringen hat der SPD-Stadtverband, zusammen mit dem Vorsitzenden Bernd Maus aus dem Stadtteil Kleinensee, eine starke Mannschaft zur Kommunalwahl aufgestellt. Durch die gute Vorbereitung ist jeder Stadtteil in der Liste vertreten. Die Altersstruktur reicht vom Studenten bis hin zum erfahrenen Ruheständler. Eine große Rolle spielte auch die Quotenregelung. Die vorderen Listenplätze sind mit weiblichen Bewerbern (Monika Scheidt ST Widdershausen, Sarah Lischke aus der Kernstadt, Simone Rost ST Lengers sowie Nicole Heinz ebenso aus der Kernstadt) geprägt. Hier wurde ein großes Augenmerk auf die Gleichberechtigung von Mann und Frau geworfen.

Aber auch erfahrene Mandatsträger (Alfred Rost ST Lengers, Johannes Beyer ST Wölfershausen, Detlef Scheidt ST Widdershausen, Helmut Bode-Nohr ST Herfa) stützen die Liste. Ein großes Potential an jungen und engagierten Bewerbern (Sarah Lischke, Lukas Diebener, Stefan Wendel aus der Kernstadt sowie Jens Schade ST Kleinensee und Fabian Peter ST Wölfershausen) ist vertreten. Hier steckt sicherlich viel Ideenpotential und die Jugend der Kalistadt Heringen wird angesprochen und somit der Politikverdrossenheit entgegengewirkt. Die Kommunalwahl im nächsten Jahr ist genau der richtige Zeitpunkt, dass sich viele junge Erwachsene in die Stadtpolitik einbringen.

Vereinsarbeit und gesellschaftliches Engagement ist der Grundstock für das Funktionieren einer Kommune. Auch Dies spiegelt sich in der Listenaufstellung wider. Das Spektrum reicht bei den Bewerbern in alle Bereiche. Vorstandsarbeit und aktive Vereinsarbeit waren sicherlich auch der Anstoß und Interesse an aktiver politischer Arbeit. Hier können auch Kenntnisse und Erfahrungen in den Entscheidungsprozess einfließen und eine funktionierende Gestaltung der Kommune ermöglichen.

Die Heimat und die Verbundenheit zur Region im Kalirevier sind von entscheidender Bedeutung. Mitarbeit in heimischen Betrieben, in Betriebsräten und in Funktionsbereichen stellen diese Verbindung dar. Hiermit kann man auch auf eine Zukunftssicherung und verlässliche Entscheidungen blicken. Insgesamt stellt die SPD in Heringen 38 Bewerberinnen und Bewerber zur Stadtverordnetenversammlung. Weitere Plätze sind mit Frank Roth ST Kleinensee, Thomas Schlosser ST Wölfershausen, Dieter Eimer ST Kleinensee, Wolfgang Kunze ST Lengers, Gerd Thenert ST Widdershausen, Dieter Guderjahn Kernstadt, Andreas Beck ST Widdershausen, Matthias Berger, Mìchel Patryas Kernstadt, Lothar Buch ST Widdershausen, Michael Schröder ST Herfa, Anja Schlosser-Göttlicher ST Wölfershausen, Carsten Heinz Kernstadt, Tim Helbing ST Leimbach, Andreas Zierdt, Uwe Banz ST Kleinensee, Thomas Zierdt Kernstadt, Andreas Schäfer ST Widdershausen, Tobias Bachmann Kernstadt, Angelika Funke ST Lengers, Reinhard Schäfer, Jasmin Wendel, Holger Heiner, Elisabeth Gebauer Kernstadt, Erwin Budesheim ST Widdershausen aufgestellt.

Sehr erfreulich ist auch die Tatsache, dass die SPD Heringen in der Kernstadt sowie den Stadtteilen Kleinensee, Lengers und Widdershausen mit eigenen Listen zur Ortsbeiratswahl antreten kann.

Weitere positive Signale kamen von der Unterbezirkskonferenz aus Philippsthal. „Hier wurde mit Thorsten Warnecke ein absoluter Politprofi und hervorragender Kandidat für Wahl des Landrates gewonnen“, so der SPD-Stadtverbandsvorsitzende Bernd Maus.

Auch mit den Bewerbern Simone Rost (Platz 9), Daniel Iliev (Platz 15), Sarah Lischke (Platz 26), Lukas Diebener (Platz 41), Elisabeth Gebauer (Platz 48), Stefan Wendel (Platz 69) und Alfred Rost (Platz 89) sind die Weichen für die Kreistagswahlen im Werratal hoffnungsvoll gestellt.

Die wichtigste Entscheidung über die Arbeit für Heringen hat der Wähler, sicherlich auch durch Kumulieren und Panaschieren. Die SPD-Heringen blickt zuversichtlich auf die Kommunalwahlen, um den Weg für das gute Gelingen der Stadt weiter zu prägen.

rot, gut aufgestellt, bürgernah.