rot. gut aufgestellt. bürgernah.

SPD Heringen: Es tut sich etwas in Heringen und darauf können wir stolz sein


Es tut sich etwas in der Kalistadt, sind sich Bernd Maus, Vorsitzender des SPD-Stadtverbandes sowie Alfred Rost, Vorsitzender der SPD-Fraktion, einig. Nachdem nun die Altlasten „am Biegenrain“ und der Wölfershäuser Str. fertiggestellt sind bzw. auf den letzten Metern der Fertigstellung befinden, geht es Schlag auf Schlag weiter mit den Projekten in Heringen. Bereits mit dem Bauanlauf zum Anbau des Feuerwehrgerätehauses in der Kernstadt könne laut Bauverwaltung in den nächsten Wochen begonnen werden. Gleichzeitig soll der Sportkomplex an der Werra in der Kernstadt vollständig erneuert werden. Beides Projekte, die auf der Initiative der SPD beruhen und ein Gesamtvolumen von 1,8 Millionen Euro (Feuerwehrgerätehaus) und 2,2 Millionen Euro (Sportplatz) unter großzügigem Einsatz von Fördergelder beruhen.

Während die Heringer Sozialdemokraten sich nach einer Begehung des Feuerwehrgerätehauses gegenüber Bürgermeister Daniel Iliev für den Anbau stark gemacht hatten, geht die Sportplatzsanierung auf den Einsatz des heimischen Bundestagsabgeordneten Michael Roth zurück. Dieser unterstützte die Stadt nicht nur dabei, dass sie in das Bundesprogramm zur Sanierung Kommunaler Sportstätten aufgenommen wurde, sondern, dass die Stadt gar eine 90%ige Förderung erhält.
              
„Mit dem Anbau des Feuerwehrgerätehauses soll die Kernstadtfeuerwehr nachhaltig aufgestellt werden. Insbesondere als wichtiger Anker in der Region im Bereich des Atemschutzes sind moderne Räumlichkeiten unumgänglich, ebenso weitere Fahrzeughallen. Nur wenige Meter entfernt davon wird ab dem kommendem Jahr die Sportanlage saniert. Beide Sportplätze wie auch die Laufbahn wurden leider jahrelang sträflich vernachlässigt. Schulsport oder Leichtathletik waren kaum noch möglich, auch an gute Bedingungen zum Fußballspielen konnte nicht gedacht werden. Auf diese wichtigen Projekte kann die Stadt zurecht stolz sein. Unser Dank gilt der Stadtverwaltung mit Bürgermeister Daniel Iliev an der Spitze sowie allen ehrenamtlichen, die sich für die Belange der Stadt einsetzen“, heißt es abschließend von Maus und Rost.

rot, gut aufgestellt, bürgernah.