rot. gut aufgestellt. bürgernah.

Sanierung Bürgerhaus Heringen


Die SPD-Fraktion stimmt für Grundsatzbeschluss zur Sanierung des Bürgerhaus Heringen Das Bürgerhaus in Heringen soll saniert werden. Dies bekräftigte die SPD-Fraktion in der vergangenen Stadtverordnetenversammlung. Erfreulich ist, dass das Bürgerhaus aus statischer und energetischer Sicht saniert werden kann. Jedoch soll es nicht nur eine bloße Sanierung sein, sondern in diesem Zuge ebenso zu einer Nutzungserweiterungen für bessere Auslastung des Gebäudes kommen.

Mit einer Nutzungserweiterungen soll eine bessere Auslastung des Bürgerhauses erreicht werden. Dabei unterstützt die SPD-Fraktion insbesondere Angebote für Jugendliche, indem Jugendräume installiert werden, eine großzügige Archivfläche oder auch Multifunktionsräume entstehen.
Folgender Grundsatzbeschluss zum Bürgerhaus Heringen wurde beschlossen:

Die Stadtverordnetenversammlung beschließt, die wirtschaftlichste Variante „Sanierung des Bestandes“, mit einem geschätzten Kostenaufwand in Höhe von 4.845.000,00 € mit ergänzender Nutzung des Bürgerhauses in Höhe von 1.360.000,00 € weiter zu verfolgen.

Der Magistrat wird beauftragt die Gesamtmaßnahme im Rahmen des Stadtumbauprogramms beim Land Hessen zu beantragen.

Der Stadtverordnetenversammlung ist über den weiteren Verlauf der Antragsstellung zu berichten, sodass die Stadtverordnetenversammlung wiederum in die Lage versetzt wird, über die endgültige Beauftragung der Maßnahme zu beraten und beschließen.

Dieser Grundsatzbeschluss ist nur ein erster Schritt bevor es ans „Eingemachte“ geht. Zunächst muss die Verwaltung nun weitere Fördergelder beantragen. Die Entscheidungshoheit liegt weiterhin bei der Stadtverordnetenversammlung. Ebenso sollen auch weiterhin die Bürgerinnen und Bürger eng mit einbezogen werden.

Beschlossen wurde der Grundsatzbeschluss mit:
SPD-Fraktion 13 Ja-Stimmen, WGH-Fraktion 1 Ja-Stimme, 6 Nein-Stimmen und 1 Enthaltung, CDU- Fraktion 5 Ja-Stimmen.

 

rot, gut aufgestellt, bürgernah.