rot. gut aufgestellt. bürgernah.

Heringer SPD-Ortsverein voll auf Erneuerungskurs


Der SPD Ortsverein der Heringer Kernstadt setzt seinen Erneuerungskurs rigoros fort. In einer kürzlich stattgefundenen offenen Vorstandssitzung für Neumitglieder konnten mit Sarah Lischke und Tobias Bachmann zwei weitere junge Mitglieder in den Reihen der traditionsreichen Heringer Partei begrüßt werden. Beide haben sich für die Sozialdemokratie entschieden, weil Ihnen ehrenamtliche und soziale Arbeit am Herzen liegen. Die größten Schnittmengen ihrer eigenen politischen Überzeugungen sehen Sie bei den Heringer Sozialdemokraten.

Die anwesenden Mitglieder waren sich zudem über folgende Punkte einig, wie sich die SPD in der Kalistadt künftig strategisch aufstellen sollte:

•    Weitere Erneuerung durch Mitgliedergewinnung
•    Enge Zusammenarbeit mit SPD-nahen Organisationen vor Ort (Arbeiterwohlfahrt, Gewerkschaft)
•    Aufbau einer Jugendorganisation im Unterkreis Werra-Landeck-Dreienberg
•    Eine starke Liste mit neuen Köpfen zur Kommunalwahl im Jahr 2021

 „Wir wollen nicht nur die SPD vor Ort erneuern, sondern auch möglichst unsere Gesellschaft in Partei und Politik wiederspiegeln. Mit den vielen neuen und jungen Mitgliedern haben wir eine Basis, wie wir das erreichen können. Unser Ziel ist es die guten Ergebnisse, die die Heringer SPD traditionell erreicht, auszubauen“, gibt der Vorsitzende des Ortsvereins Stefan Wendel die Route vor.

 Interessierte Bürgerinnen und Bürger, egal welchen Alters, sind herzlich eingeladen, reinzuschnuppern. Informationen zur SPD in Heringen gibt es unter www.spd-heringen.de oder bei Facebook unter www.facebook.com/spdheringenwerra.


Foto: der Vorsitzende Stefan Wendel (rechts) im Gespräch mit Staatsminister und Vorstandsmitglied Michael Roth MdB; links im Bild: Bürgermeister Daniel Iliev und Landtagsabgeordneter Torsten Warnecke


Foto: Der Vorsitzende des Ortsvereins Stefan Wendel

 

Text & Bild: Lukas Diebener, stellvertretender Vorsitzender und Pressewart

rot, gut aufgestellt, bürgernah.